Andrea Laube
Jungfreisinnige Schweiz
FDP - Die Liberalen
ANDREA LAUBE
Home News Über mich FDP Presse Fotos Gästebuch Links Kontakt
Liberale Politik hat einen Namen - Andrea Laube

Dieses Jahr sind National- und Ständeratswahlen.

Ich kandidierte als jungfreisinnige für den Nationalrat.

Eigenverantwortung - Mir ist ein Ausgleich wichtig. Wichtig ist aber auch, dass jede Person auch für sich selbst Verantwortung tragen kann und will.

Demokratie - Für mich steht die Wahrung der Demokratie in der Schweiz im Vordergrund.

Arbeitsplätze - Natürlich sind mir auch Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze sehr wichtig. Ausbildungsplätze braucht es, um unsere Zukunft zu sichern.

Jugendliche - Als junge Person, welche bereits mit einem Bein im Berufsleben steht, kenne ich die Anforderungen und Erwartungen, welche an die heutige Jugend gestellt wird nur all zu gut. Es ist mir deshalb wichtig, die Jugendlichen zu unterstützen und zu schützen!

Wie alles begann

Als ich in der Sekundarschule eine Abschlussarbeit schreiben musste, entschied ich mich über den Gotthardtunnel zu schreiben. Alfred Escher und Luis Favre waren die wichtigsten Personen. Der Name Alfred Escher ging mir nicht mehr aus dem Kopf.

Im Dezember 2012, mussten wir in der Berufsschule eine Selbstständige Arbeit schreiben. Mein Thema war Welche Auswirkungen hatten Alfred Eschers Bahnprojekte für die Entwicklung der Schweizer Wirtschaft?. Alfred Escher war zwischen 1847 bis ca. 1874 einer der wichtigsten Personen in der Schweiz. Keiner hat die Schweiz mehr geprägt als er. Er war Mitbegründer der Modernen Schweiz und ein einflussreicher Politiker. Ich denke, er wäre heute auch ein Mitglied der FDP.die Liberalen.

Seit ich achtzehnjahre alt bin, gehe ich regelmässig Stimmen und Wählen. Ich finde es sehr wichtig bei dieser Gelegenheit seine Meinung zu äussern und zu vertreten. Wenn man dieses Privileg schon hat, sollte man es auch ausschöpfen.

Nicht nur als junger Erwachsener, ist es zum Teil sehr schwierig bei all diesen Gesetzen und Vorschriften den Überblick zu haben, sondern auch immer mehr für ausgebildete Personen. Mir ist deshalb wichtig, dass so wenig wie möglich der Staat in die persönliche Freiheit jedes einzelnen eingreien kann, ansonsten erlangt er immer mehr Kontrolle über uns.